Montag, 27. September 2010

EU - Verwirrung des Geistes

In einer Welt, die die Verwirrung des Geistes der Menschen widerspiegelt, macht sich der Mangel an Rückbindung an die Weisheit der Natur und des Universums bemerkbar.
Es ist nicht dienlich alle guten alten Traditionen und Lehren einfach über über den Haufen zu werfen. 

NEUES kann fruchtbringend nur auf der Dankbarkeit aufgebaut werden, die wir den vorangegangenen Werten zollen, die unsere Ahnen aufgebaut haben -- in Kunst, Kultur, Handwerk, Tradition, Wissenschaft, Ethik, Philosophie, Volksheilkunde, Religion usw.!

Heimat ist mehr als ein territorialer Begriff. Heimat bedeutet, die Qualität der Erkenntnis, die aus der Frage "Wer bin ich" und "Woher komme ich", in sich selbst gefunden zu haben.
In diesem Sinne, lasst uns die Wurzeln unserer Heimat finden und ehren, damit wir auch im DU, im Anderen, sein Anrecht auf Heimat und verwurzelt sein in eigener Tradition anerkennen können.

Die Erde ist ein Ort der Vielfalt und des Artenreichtums -- auch im menschlich kulturellen Sinn --- diesen Artenreichtum zu erhalten, zu schützen und zu pflegen ist unsere Aufgabe. Räume zu schaffen, die nebeneinander Unterschiedliches zulassen, mit Respekt und Gastkulturtradition, das wäre eine sinnvolle europäische Aufgabe. 

Lasst uns den Zerstörungswahn der EU beenden, die Mensch und Natur in eine globale Monokultur hineintreiben will --- friedlich aber entschieden! Die Zeit ist reif für eine gute Entwicklung!

Kommentare:

  1. Meine liebe Karin,
    Ausgezeichnet! Ich nehme auch dieser Beitrag über in „Politiek en Cultuur“ und erbete mir dafür eine Zuschrift von Dir. Ich umarme Dich ganz liebevoll,
    Deine Freundin
    Nadja
    <3

    AntwortenLöschen
  2. Karin Liebe,
    Habe Deine Typfehler verbessert aber für ein Wort treffe ich keine Verbesserung: „Gastkulturtrationen“ Ich vermute „Gastkulturtraditionen“?
    Schreibe mir bitte die erwünschte Rechtschreibung.
    Ganz liebevoll,
    Deine Nadja
    <3

    AntwortenLöschen
  3. Ach ja, die Tippfehler: Gastkulturtraditionen soll es heißen -- ganz liebe Grüße

    Karin

    AntwortenLöschen